Brief an den vater schreiben. Franz Kafka

Franz Kafka ~ Brief an den Vater

brief an den vater schreiben

Ich verstehe das; von Dir aus gesehen kann sie nicht anders sein. Sie liebt dich mehr als alles andere auf der Welt. Und meine Erlaubnis zur Heirat hat Deine Vorwürfe nicht verhindert, denn Du beweist ja, dass ich auf jeden Fall an Deinem Nichtheiraten schuld bin. Darin habe ich übrigens viel von Dir geerbt und das Erbe viel zu gut verwaltet, ohne allerdings die nötigen Gegengewichte in meinem Wesen zu haben, wie Du sie hast. Geiz ist ja eines der verläßlichsten Anzeichen tiefen Unglücklichseins; ich war so unsicher aller Dinge, daß ich tatsächlich nur das besaß, was ich schon in den Händen oder im Mund hielt oder was wenigstens auf dem Wege dorthin war, und gerade das nahm sie, die in ähnlicher Lage war, mir am liebsten fort. Das hat mir so eine Angst gemacht, dass ich ihn verlassen hatte. Denn während du dir keine dieser Dinge zuschulden hast kommen lassen, gibt es einige Dinge, die du so viel hättest besser machen können.

Next

Ein Brief an meinen Vater

brief an den vater schreiben

Ich wollte mit Dir zur Therapie, aber Dein Vater war dagegen. Denn wie jeder habe ich auch von Geburt aus meinen Schwerpunkt in mir, den auch die närrischeste Erziehung nicht verrücken konnte. Im Gegenteil: hätte ich Dir weniger gefolgt, Du wärest sicher viel zufriedener mit mir. Diese Feigheit, die hatte ich lange. Oft sah ich im Geist die schreckliche Versammlung der Professoren das Gymnasium ist nur das einheitlichste Beispiel, überall um mich war es aber ähnlich , wie sie, wenn ich die Prima überstanden hatte, also in der Sekunda, wenn ich diese überstanden hatte, also in der Tertia und so weiter zusammenkommen würden, um diesen einzigartigen, himmelschreienden Fall zu untersuchen, wie es mir, dem Unfähigsten und jedenfalls Unwissendsten gelungen war, mich bis hinauf in diese Klasse zu schleichen, die mich, da nun die allgemeine Aufmerksamkeit auf mich gelenkt war, natürlich sofort ausspeien würde, zum Jubel aller von diesem Albdruck befreiten Gerechten.

Next

Ein Brief an meinen Vater

brief an den vater schreiben

Ich sage ja natürlich nicht, dass ich das, was ich bin, nur durch deine Einwirkung geworden bin. Das war das dritte Mal, in drei Jahren. Meine Entscheidung für ein Mädchen bedeutete Dir gar nichts. Gerade diese enge Beziehung lockt mich ja teilweise auch zum Heiraten. Im Gegenteil, trotz aller fernen Ähnlichkeit. Dem Bild, das Kafka von seinem Vater zeichnet, stehen Aussagen anderer Zeitgenossen entgegen.

Next

Franz Kafka

brief an den vater schreiben

Ich hoffe, jeden Tag, Du meldest Dich. Freilich muss man immer im Gedächtnis behalten, wie quälend und bis zum letzten aufreibend die Stellung der Mutter in der Familie war. Wären es aber wirklich nur oder hauptsächlich die »höheren Ideen« gewesen, die mich vom Geschäft das ich jetzt, aber erst jetzt, ehrlich und tatsächlich hasse abbrachten, sie hätten sich anders äußern müssen, als daß sie mich ruhig und ängstlich durchs Gymnasium und durch das Jusstudium schwimmen ließen, bis ich beim Beamtenschreibtisch endgültig landete. Jedenfalls waren wir so verschieden und in dieser Verschiedenheit einander so gefährlich, daß, wenn man es hätte etwa im voraus ausrechnen wollen, wie ich, das langsam sich entwickelnde Kind, und Du, der fertige Mann, sich zueinander verhalten werden, man hätte annehmen können, daß Du mich einfach niederstampfen wirst, daß nichts von mir übrigbleibt. Oder es war so, daß es zu keiner eigentlichen Versöhnung kam, daß die Mutter mich vor Dir bloß im Geheimen schützte, mir im Geheimen etwas gab, etwas erlaubte, dann war ich wieder vor Dir das lichtscheue Wesen, der Betrüger, der Schuldbewußte, der wegen seiner Nichtigkeit selbst zu dem, was er für sein Recht hielt, nur auf Schleichwegen kommen konnte. Es be- steht Uneinigkeit darüber, als was dieser Brief letztlich zu betrachten sei, der Dissens scheint berechtigt, da der Brief beide Sichtweisen zulässt. Scan der ersten Seite der Handschrift Der Brief an den Vater ist ein verfasster, niemals abgeschickter Brief an seinen Vater.

Next

Kafka Brief an den Vater Auszüge

brief an den vater schreiben

Aber so war Deine ganze Erziehung. Ich hoffe dein Vater antwortet dir auch Frage warum er nie was geschrieben hat. Das stimmt nun nicht im entferntesten. Ich will Dir erzählen, was passiert ist. Es handelt sich allgemein um einen Protest gegen die Welt der Väter, in der ein Sozialdarwinismus Recht des Stärkeren herrscht, in der Kafkas Antihelden im Gegensatz zum Idol der heroischen Männlichkeit stehen. Für den Leser ergibt sich das Bild eines riesenhaften, dröhnenden Tyrannen und eines gleichzeitig lächerlichen, ungebildeten Mannes ohne Tischmanieren.

Next

Brief an meinen Vater

brief an den vater schreiben

Man wurde ein mürrisches, unaufmerksames, ungehorsames Kind, immer auf eine Flucht, meist eine innere bedacht. Noch nach Jahren litt ich unter der quälenden Vorstellung, dass der riesige Mann, mein Vater, die letzte Instanz fast ohne Grund kommen und mich in der Nacht aus dem Bett auf die Pawlatsche tragen konnte und dass ich also ein solches Nichts für ihn war. Das fiel mir nun aber gar nicht ein. Im übrigen gefalle ich vielen, selbst jungen Mädchen, und denen ich nicht gefalle die finden mich doch erträglich. Das nächste äußere Ergebnis dieser ganzen Erziehung war, daß ich alles floh, was nur von der Ferne an Dich erinnerte.

Next